Gluten free: Lifestyle & sanfte Medizin 

0

Wo Rauch ist, ist Feuer. Mag sein, dass es Menschen gibt, die glutenfreie Ernährung "nur" als gesunden Lifestyle für sich ausprobieren… so wie vegan oder die Paleo-Diät. Doch die weitaus größere Zahl verträgt das allgegenwärtige Klebereiweiß tatsächlich nicht mehr. Ebenso wenig wie Hefeextrakt, der sehr gesund klingt, aber vor allem die Illusion bestimmter Geschmacksrichtungen wecken soll. Ein Schrottprodukt! Oder Zitronensäure, bei der man unwillkürlich an frisch gepressten Zitronensaft denkt. Doch die kommt darin nicht vor. Stattdessen haben wir es mit einer besonders üblen Sorte von Schimmelpilz zu tun, der Produkte haltbarer machen soll.

 

Seit Jahrzehnten werden wir vor weißem Mehl und nährstoffarmem Weizen gewarnt. Dr. William Davis Bestseller Weizenwampe ist

u. a. deshalb ein Bestseller, weil sich so viele Menschen in den beschriebenen Symptomen und Folgen wieder erkennen. Die extreme Zunahme von Glutenintoleranz ist, glaubt man der Wissenschaft und Forschung, offenbar u. a. eine Folge gentechnisch manipulierter Weizenzüchtungen – ein Superweizen, der den Hunger auf der Welt beenden sollte. Stattdessen hat er in unserer Weißbrot- und Fastfood-lastigen Welt ein Dauerhungergefühl auf den Plan gerufen. Fettsucht, Diabetes und Übergewicht sind seitdem explodiert.  



 

Grüße aus Frankensteins Labor

Weizen enthält heute 40 Prozent mehr Eiweiß als noch vor 50 Jahren. Er hat nahezu nichts mehr mit dem Getreide zu tun, von dem sich unsere Großeltern ernährten. Das darin enthaltene spezielle Klebereiweiß Gluten, das u. a. die Textur von Backwaren locker zusammenhält, kommt übrigens auch in Roggen, Gerste, Dinkel und anderen Getreiden vor – und damit leider auch in allen herkömmlichen Backwaren, Nudeln, Pizzas, Fast Food und nahezu sämtlichen Fertigprodukten.

 

LANGZEITFOLGEN KOMMEN NICHT ERST. SIE SIND SCHON DA.  Die gesundheitlichen Konsequenzen: Bei einer Metastudie über

50 Jahre konnten Wissenschaftler 55 Zivilisationskrankheiten (!) – von Herz-Kreislauferkrankungen über Osteoporose und Depressionen bis hin zu Krebs – mit Glutenunverträglichkeit in Verbindung bringen. Die Zahl der Kinder mit Zöliakie ist um 400 Prozent gestiegen!

Feel Gluten Free !

Unsere deutsche Esskultur ist ohne Brot und Brötchen, ohne Kuchen und Kekse, und inzwischen auch ohne Burger und Pizza nicht mehr denkbar. In nahezu jeder Familie stehen Brot und Gebäck mindestens einmal täglich auf dem Tisch… der Duft unserer Kindheit.

 

Deutschland ist berühmt für seine Backkultur. Wir wollen sie immer wieder neu erfinden! Denn wir haben die Möglichkeiten all der Getreide entschlüsselt, die so viel reicher sind an Nähr- und Ballaststoffen, an Vitaminen und Mineralien als Weizen. Von Buchweizen, Reis, Mais, Reis, Leinsaat, Hirse oder Quinoa, über Kartoffel, Hafer, Kichererbse und Teff bis hin zu Mandelmehl.

 

DIÄT KLINGT NACH VERZICHT. DOCH IN WIRKLICHKEIT BEDEUTET ES, DEINE ART ZU LEBEN BEWUSST ZU WÄHLEN.

Das Wort Diät stammt aus dem Griechischen und bedeutet eigentlich Lebensart. Genau das haben wir vor Augen bei dem, was wir tun: Aus etwas, dass Menschen mit Glutenempfindlichkeit müssen, mit Hilfe unserer Produktlinie etwas zu machen, das sie wollen, lieben und deshalb für sich wählen – Lebensart eben. Weil sie so gut schmeckt. Weil sie so gesund ist. Diät wird plötzlich federleicht. 

 

Das ändert jedoch nichts daran, dass jede Ernährungsweise immer ausgewogen sein sollte; voll von frischem Obst und Müslis, von Salat und Gemüse; von Nüssen und Saaten und wertvollen kaltgepressten Ölen; von frischem Fisch und Fleisch aus artgerechter Haltung, wenn Du kein Vergetarier oder Veganer bist. Nur so bekommen die Zellen alles, was sie für ihre Funktion brauchen.

 

Nur glutenfreies Brot und Brötchen, glutenfreies Fastfood, zahllose glutenfreie Kekse und viel glutenfreien Kuchen zu essen ist genauso ungesund wie all den Weizen zu verschlingen. Die Dosis macht auch hier das Gift.  

Entgiften, was das Zeug hält

Viele Menschen nutzen Gluten Free als Lifestyle-Medizin, weil sie gehört haben, dass man damit so gut abnimmt. Das stimmt nur im Kontext einer ausgewogenen Ernährung. Jede Menge Backwaren zu essen und wenig Obst und Gemüse, führt auch glutenfrei nicht zum Ziel.

 

Richtig ist allerdings, dass Menschen mit Zöliakie und Glutenintoleranz mit unerklärlichen Gewichtsschwankungen zu kämpfen haben. Sie können nur schwer ab- und manchmal auch nicht zunehmen. Der ganze Verdauungsprozess gerät durch die ständige Vergiftung komplett durcheinander. Der Dünndarm wird durch glutenhaltige Ernährung chronisch entzündet. Hinzu kommt, dass ein großer Teil der Menschen mit Zöliakie auch noch an einer Schilddrüsenerkrankung namens Hashimoto-Thyreoditis leidet, die den Stoffwechsel noch weiter herunter fährt. Das ist eine Kombi, die das Abnehmen extrem erschwert und die Antriebslosikeit massiv verstärkt.

 

Kombiniert man eine ausgewogene, vielfältige, glutenfreie Ernährung – ohne zu hungern! – mit Bewegung und Sport wie z. B. Laufen, Yoga oder Zumba, werden die inneren Verbrennungs- und Detox-Öfen angeworfen und dann purzeln tatsächlich die Pfunde. Die Haut beginnt zu strahlen, weil der Darm doppelt gereinigt wird. Das Hüftgold schmilzt. Das Immunsystem im Darm beginnt, sich zu regenerieren. Du musst nicht wenig essen, sondern stattdessen richtig. Und die Kraft, die damit zurückkehrt, kannst Du bei Deinem Workout umsetzen. So wird ein Kreislauf in Gang gesetzt, der Dir den Körper schenkt, von dem Du geträumt hast.

 

Finde PRODUKTE, die perfekt zu Dir passen!

 

Kontakt   Impressum   Datenschutzerklärung   Widerspruchsbelehrung  Allgemeine Geschäftsbedingungen   Disclaimer    

© 2016 FLOUR REBELS GmbH, Hamburg, all rights reserved 

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Twitter Icon
  • Grey Instagram Icon

FLOUR REBELS GmbH

Bellmannstr. 3 | D – 22607 Hamburg

Tel +49 172 9915001 | Mail to: kontakt@flourrebels.com