Gluten: Kleine Mengen – große Wirkung!

0

Erst seit der Entdeckung durch den holländischen Kinderarzt W. K. Dicke im Jahr 1950 wissen wir, dass so etwas wie Zöliakie, Gluten-intoleranz und Weizenallergie überhaupt existiert.


Doch der Eindruck der neuen Erkenntnis täuscht: Schon im 19. Jahrhundert sprach Homöopathie-Begründer Dr. Samuel Hahnemann von den drei großen Nahrungsmittelunverträglichkeiten, die unsere Zeit bestimmen: Getreide, Milch und Zucker. Aus heutiger Sicht könnte man ihn als Lifestyle-Coach bezeichnen, zu dem die Kulturprominenz Europas und der USA in Scharen strömte.

FREI VON GLUTEN & LAKTOSE: GLOBULI


Menschen, die sensibel auf Gluten und/oder Laktose oder sogar beides reagieren, sind bei einer homöopathischen (Selbst-)Behandlung mit Globuli als Darreichungsform am besten bedient. Die Kügelchen auf der Basis von Rohrzucker werden mit dem entsprechenden homöopathisch verdünnten Arzneiwirkstoff imprägniert und können daher keine allergischen Reaktionen aufgrund ihrer Trägerstoffe auslösen. Tabletten enthalten Gluten und Laktose. Alkohol als Trägerstoff ist für Kinder nicht geeignet.

Der Homöopathie-Guide fürs gute Bauchgefühl

ARGENTUM NITRICUM D12

 

Der Typ: "nervöses Hemd", viele Ängste (z. B. vorm Fliegen), melancholisch, impulsiv, eilig, seltsam anmutende Impulse und Befürchtungen

 

Die Symptome:

  • Durchfall sofort nach dem Essen oder Trinken oder sobald man das Haus verlässt

  • Kolik mit großer Aufblähung des Bauches

  • Verdauung mit Blähungen sofort nach jeder Gemütsbewegung

  • Verlangen nach Süßigkeiten extrem heftig, die dann nicht vertragen werden

  • Aufstoßen

  • Auftreibung der Magengrube mit großer Angst

  • schmerzhafter Punkt über dem Magen, der überall in den Bauch ausstrahlt

  • Magengeschwür, Übelkeit

  • Wirbelsäule empfindlich mit nächtlichen Schmerzen

  • insgesamt splitterartige Schmerzen

 

- Symptome verschlechtern sich durch jede Form von Wärme, nach dem Essen, Süßigkeiten, während der Regel, Gemütsbewegungen, auf der linken Seite
+ Besserung durch Kälte, Aufstoßen, frische Luft, Druck

ARSENICUM ALBUM D12


Der Typ: akkurat, pingelig, intellektuell, ruhelos und sehr ängstlich, großes Bedürfnis nach Kontrolle


Die Symptome:

  • kann den Anblick und Geruch von Speisen nicht ertragen

  • Verdauungsstörung nach dem Essen zu vieler Kohlenhydrate

  • großer Durst auf kaltes Wasser, trinkt jedoch in kleinen Schlucken

  • Darmentzündung

  • nagende, brennende Schmerzen wie von heißen Kohlen, die sich jedoch durch Hitze bessern

  • Leber und Milz sind schmerzhaft vergrößert

  • Lebensmittelvergiftung

  • extreme Übelkeit, sterbenselend

  • Erbrechen

  • Viele Darmgeräusche und Blähungen

  • Durchfall mit stechenden Schmerzen

  • Erschöpfung, Müdigkeit, Schwindel

  • Ödeme

  • Schmerzen insgesamt brennend

 

- Symptome verschlechtern sich durch Kälte, kalte oder saure Speisen, nach Mittermacht

+ Besserung durch Bewegung, Wärme, warme Getränke, wenn der Oberkörper beim Liegen erhöht ist



COLOCYNTHIS D12

Der Typ: reizbar, verärgert, durch und durch empört


Die Symptome:

  • Du krümmst Dich vor Schmerzen

  • sitzt mit verzerrtem Gesicht stöhnend auf der Bettkante

  • presst Dir die Faust in den Bauch

  • krampfartige Bauch- und Unterleibsschmerzen

  • Kolikartige Schmerzen mit aufgetriebenem Bauch

  • Blähungen und Darmgeräusche

  • Schmerzen unterhalb des Nabels

  • Durchfälle kurz nach dem Essen oder Trinken

 
- Symptome verschlechtern sich durch Bewegung, am Nachmittag, zum Abend hin und nachts. Die Beschwerden in Magen oder Darm werden durch Essen oder Trinken schlechter
+ Besserung durch Zusammenkrümmen, Ruhe, Wärme, festen Druck, Abgang von Blähungen.

 

TIPP: Babys können die Beine anziehen und empfinden den Druck als angenehm, wenn sie bäuchlings auf Ihrem Unterarm oder Bauch liegen.
 


GRAPHITES D12
Der Typ: die Schreckhafte, ängstlich, unfähig, Entscheidungen zu treffen

 

Die Symptome:

  • Unverträglichkeit von heißen Getränken

  • verträgt kein Fleisch, Süßes verursacht Übelkeit

  • Drücken und Brennen im Magen, das Hunger verursacht

  • zusammenziehender Schmerz, Völle und Härte im Bauch wie von eingeklemmten Blähungen, die plötzlich und schmerzhaft zum Leistenring drängen

  • Blähungen "quaken" wie Frösche im Bauch, riechen unerträglich

  • Verstopfung oder auch Durchfall (u. U. chronisch)


- Verschlechterung durch Wärme, nachts, während der Regel
+ Besserung im Dunkeln, durch Einhüllen

KALIUM SULFURICUM D12
Der Typ: depressive, weinerliche Stimmung, generell geschwächt
 

Die Symptome:

  • Zunge gelb und schleimig belegt, schaler Geschmack

  • brennender Durst, Grauen vor heißen Getränken

  • Völlegefühl, Übelkeit und Erbrechen

  • Colitis ulcerosa

  • Darmentzündung

  • Darmpilze

  • Oberbauchschmerzen, Bauch fühlt sich äußerlich kalt an

  • Reizdarm, Reizmagen

  • wechselnde, wanderende Schmerzen in den Extremitäten

  • Schweißausbrüche, Schwindel

  • emotionale Unausgelichenheit, Unbeherrschtheit, Wutausbrüche

 

- Verschlechterung der Symptome abends, in geheizten Räumen

+ Besserung durch kühle Luft, im Freien
 

Besonderheiten: In der Schüßler-Therapie sollte Kalium sulfuricum, das Salz Nr. 6, nur in Kombination mit Salz Nr.10, Natrium sulfuricum, eingenommen werden.


NUX VOMICA D12
Der Typ: Manager/in, Wokaholic, aufbrausend, überreizt, cholerisch
 

Die Symptome:

  • Dir ist bereits morgens übel, Du möchtest Dich erbrechen, kannst aber nicht

  • infektanfällig und hypochondrisch

  • Zwei, drei Stunden nach dem Essen ein Gefühl, als läge Dir ein Stein im Magen

  • Sodbrennen, Aufstoßen, kolikartige Magen- und Darmbeschwerden

  • Du verträgst kein fettes Essen

  • die Sinnesorgane sind komplett überreizt

  • Gegen drei Uhr morgens wachst Due auf und kannst nicht wieder einschlafen

  • Verstopfung und dadurch an Hämorrhoiden, ausgelöst durch eine überwiegend sitzende Lebensweise

  • extrem kälte- und zugempfindlich

 
- Symptome verschlechtern sich durch Stress, Exzesse, durch Gewürze, Drogen Stimulanzien, morgens, nach dem Essen, durch Berührung, Luftzug und Kälte
+ Besserung durch kurzen, ungestörten Schlaf, Ruhe, abends, starken Druck; feuchtes, warmes Wetter

 

OKOUBAKA D3
Das homöopathische Detox bei Nahrungsmittelunverträglichkeit, aber auch, wenn die Darmflora durch zu häufige Antibiotikaeinnahme angegriffen ist.


Die Symptome:

  • Darmkrämpfe

  • Durchfall, Verdauungsschwäche

  • Folgen von chemischen Medikamenten (Antibiotika, Chemotherapie) Nahrungsmittelallergie und -unverträglichkeit

  • Übelkeit

  • Beschwerden nach ungewohnter Nahrung in fernen Ländern

  • erholt sich nur schwer und langsam von Erkrankungen

 


PODOPHYLLUM D12
Der Typ: redselig, niedergeschlagen, Schwäche und Hinfälligkeitsgefühl.


Die Symptome:

  • Schwindel, Kopfschmerz, dumpfer Druck im Wechsel mit Durchfall

  • heißes, saures Aufstoßen, Übelkeit, Erbrechen von Milch

  • Bauch aufgetrieben, heiß und leer

  • Lebergegend schmerzhaft, was sich durch Reiben dort bessert

  • explosionsartige (lang bestehende) Durchfälle, Cholera

  • Bauchschmerzen

  • Darmentzündung und/oder -kolik, Darmkrämpfe

  • Gallenblasenentzündung, Gallengrieß, -kolik, -steine

 

- Essen, heißes Wetter, am frühen Morgen, Zahnung

+ Wärme

Kontakt   Impressum   Datenschutzerklärung   Widerspruchsbelehrung  Allgemeine Geschäftsbedingungen   Disclaimer    

© 2016 FLOUR REBELS GmbH, Hamburg, all rights reserved 

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Twitter Icon
  • Grey Instagram Icon

FLOUR REBELS GmbH

Bellmannstr. 3 | D – 22607 Hamburg

Tel +49 172 9915001 | Mail to: kontakt@flourrebels.com